Allgemeine Geschäftsbedingungen Pegabus


1.Geltungsbereich

1.1 Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Buchung von Bustickets (AGB) gelten für alle Geschäftsbeziehungen die die Buchung von Bustickets oder Busreisen über die Internetpräsenz unter der URL http://www.pegabus.de zwischen dem Kunden und Pegabus, Herrn Mehmet Akif Dökmetas, Stüvestr. 17, 31785 Hameln (im Folgenden: Pegabus) betreffen. Maßgeblich ist die jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung dieser AGB.

1.2 Kunden im Sinne dieser AGB können sowohl Verbraucher, als auch Unternehmer sein.

1.3 Verbraucher im Sinne der AGB ist entsprechend § 13 BGB jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft mit Pegabus zu einem Zweck abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

1.4 Unternehmer im Sinne der AGB ist entsprechend § 14 BGB eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts mit Pegabus in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Eine rechtsfähige Personengesellschaft ist eine Personengesellschaft, die mit der Fähigkeit ausgestattet ist, Rechte zu erwerben und Verbindlichkeiten einzugehen. Als Unternehmer in diesem Sinne gilt auch ein Kunde, der ein öffentliches Sondervermögen darstellt.

 

2.Vertragsschluss/ Informationspflichten

2.1 Wesentliche Merkmale der Leistung

Die wesentlichen Merkmale der Leistung ergeben sich aus der auf der Internetseite von Pegabus hinterlegten Beschreibung der angebotenen Busausflüge.

2.2 Informationen zum Zustandekommen des Vertrages

Die im Online-Shop von Pegabus enthaltenen Beschreibungen der Busausflüge stellen keine verbindlichen Angebote von Pegabus dar. Der Kunde hingegen kann durch Nutzung des Online-Bestellformulars ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages abgeben. Bei der Bestellung über das Online-Bestellformular, kann der Kunde zunächst die gewünschten Tickets in der gewünschten Anzahl in den Warenkorb legen. Nachdem die Tickets in den Warenkorb gelegt worden sind, kann der Kunde den Warenkorb anklicken und dort die Bestellung abschließen. Nach Eingabe seiner persönlichen Daten bzw. der Eingabe der Zugangsdaten eines bereits bestehenden Kundenkontos sowie Wahl der gewünschten Zahlungsart klickt der Kunde sodann auf die Schaltfläche „kostenpflichtig Bestellen“ um eine verbindliche Bestellung abzugeben. Nach Klicken der Schaltfläche „kostenpflichtig Bestellen“ können evtl. Eingabefehler nicht mehr korrigiert werden.

Pegabus kann das Vertragsangebot des Kunden durch eine schriftliche oder elektronisch übermittelte Auftragsbestätigung oder durch Lieferung der Ware annehmen.

Der Vertragsschluss erfolgt daher durch Angebot des Kunden und Annahme dieses Angebotes durch Pegabus.

Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung kann der Kunde seine Eingaben ständig durch Verwendung der üblichen Maus und Tastatureingaben sowie durch die Verwendung der Vor- und Zurückschaltflächen des Browsers berichtigen.

Der Vertragsschluss steht ausschließlich in deutscher Sprache zur Verfügung.

Der Vertragstext wird von Pegabus nicht gespeichert und kann daher vom Kunden nicht abgerufen werden. Pegabus rät daher dem Kunden dazu die Daten der Bestellung selbst auszudrucken.

 

3.Preise und Zahlung/Fälligkeit/ Verzug

3.1 Alle Preise verstehen sich in Euro inklusive der gesetzlichen Mehrwertssteuer der Bundesrepublik Deutschland. und zzgl. etwaiger Lieferkosten.

3.2 Für den Kunden gilt der im Zeitpunkt der Bestellung des Vertragsschlusses gültige, angezeigte Preis.

Hinsichtlich des Reisepreises ist nach Vertragsschluss und nach Aushändigung des Sicherungsscheins eine Anzahlung  in Höhe von 20% des Reisepreises pro Teilnehmer innerhalb von 5 Tagen fällig. Kein Sicherungsschein ist erforderlich, wenn die Reise nicht länger als 24 Stunden dauert, keine Übernachtung einschließt und der Reisepreis 75,- € nicht übersteigt.  Der restliche Reisepreis ist 4 Wochen vor Durchführung der Reise fällig.

Sofern die Reise nicht länger als 24 Stunden dauert, keine Übernachtung einschließt und  der Reisepreis pro Teilnehmer 75,- € nicht übersteigt, bedarf es keines Sicherungsscheins und der Preis des Busausfluges ist bei Abschluss des Vertrages in voller Höhe fällig.

3.3 Derzeit sind folgende Zahlungsarten möglich (Paypal Plus):

– per Paypal
– per Lastschrift
– per Kreditkarte

3.4 Im Falle des Zahlungsverzugs gelten die gesetzlichen Regelungen.

 

4.Kündigung wegen höherer Gewalt und aus verhaltensbedingten Gründen

4.1 Wird die Reise infolge bei Vertragsabschluss nicht voraussehbarer höherer Gewalt unerheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, können beide Parteien den Reisevertrag kündigen. Bezüglich der Rückabwicklung gilt § 651j Abs. 2 BGB.

4.2 Pegabus kann den Reisevertrag ohne Einhaltung einer Frist kündigen, wenn der Kunde ungeachtet einer Abmahnung durch uns nachhaltig stört oder wenn er sich in einem solchem Maß vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Reisevertrages gerechtfertigt ist. In diesem Falle der Kündigung behält Pegabus den Anspruch auf den Reisepreis; PEgabus muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die Pegabus aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistung erlangt, einschließlich der dem Kunden von dem Leistungsträgern gutgebrachten Beträge.


5.Rücktritt des Reisenden/ Stornierung

5.1 Der Kunde kann vor Beginn des Busausflugs jederzeit durch schriftliche Erklärung vom Vertrag zurücktreten.

5.2 Tritt der Kunde vom Vertrag zurück, können wir angemessenen Ersatz für die getroffenen Vorkehrungen und Aufwendungen verlangen. Die Rücktrittsentschädigung beträgt:

  • bei Busausflügen pauschal:
  • bis zum 45. Tag vor dem Termin des Busausflugs 20%
  • vom 44. bis zum 35. Tag vor dem Termin des Busausflugs 50 %
  • vom 34. bis zum 1. Tag vor dem Termin des Busausflugs 80 %
  • ab dem Termin des Busausflugs und bei Nichtantritt der Busausflugs 100 % des Ticketpreises.

Dem Kunden steht der Nachweis frei, dass uns kein oder eine niedrigerer Schaden entstanden ist.

5.3 wir behalten uns vor, in Abweichung von den vorstehenden Pauschalen eine höhere, konkrete Entschädigung zu fordern. In diesem Fall sind wir verpflichtet, die geforderte Entschädigung unter Berücksichtigung der ersparten Aufwendungen und einer etwaigen, anderweitigen Belegung der Sitzplätze  konkret zu beziffern und zu belegen.

 

6.Rücktritt seitens Pegabus wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl

6.1 Pegabus sind berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, wenn eine im Angebot des Busausfluges angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Wir haben den Rücktritt spätestens am 14. Tag vor dem vereinbarten Beginn des Busausfluges dem Kunden gegenüber zu erklären. Sollte bereits zu einem früheren Zeitpunkt ersichtlich sein, dass die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden kann, haben wir unverzüglich von unserem Rücktrittsrecht Gebrauch zu machen.

6.2 Der Kunde erhält den eingezahlten Ticketpreis umgehend zurück, wenn er nicht von seinem Recht Gebrauch macht, einen mindestens gleichwertigen Busausflug aus unserem Angebot zu buchen.

 

7.Haftung für Mängel

7.1 Pegabus haftet für Reisemängel nach den gesetzlichen Bestimmungen.

7.2 Die Reiseleitung von Pegabus ist nicht befugt, Ansprüche anzuerkennen.

7.3 Garantien im Rechtssinne erhält der Reisende durch  Pegabus nicht.

7.4 Ansprüche wegen Mängeln verjähren in einem Jahr beginnend mit dem Tag, an dem die Reise dem Vertrag nach enden sollte.

7.5 Für Schadensersatzansprüche wegen eines Mangels gilt § 8.

 

8.Haftungsbeschränkung

8.1 Die Haftung von Pegabus für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht bei der Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit des Reisenden sowie Ansprüchen wegen der Verletzung von Kardinalpflichten, d.h. von Pflichten, die sich aus der Natur des Vertrages ergeben und bei deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet ist. Insoweit haftet Pegabus für jeden Grad des Verschuldens.

8.2 Soweit Pegabus für sonstige Schäden aufgrund eines Reisevertrages haftet, ist die Haftung von Pegabus auf den dreifachen Reisepreis beschränkt. Diese Haftungsbeschränkung gilt auch dann, wenn der Eintritt des Schadens durch Verschulden eines Leistungsträgers verursacht wurde.

8.3 Die vertragliche Haftung von Pegabus ist insgesamt ausgeschlossen oder beschränkt soweit aufgrund internationaler Übereinkommen oder auf solcher beruhender gesetzlicher Vorschriften, die auf die von einem Leistungsträger zu erbringenden Leistungen anzuwenden sind, dessen Haftung ebenfalls ausgeschlossen oder beschränkt ist.

8.4 Für alle Schadensersatzansprüche aus unerlaubter Handlung, die nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, haftet Pegabus jeweils je Reisenden und Reise bei Sachschäden bis 4.100,- € bzw. bis zur Höhe des dreifachen Reisepreises, wenn dieser 4.100,- € übersteigt.

8.5 Soweit eine Haftung für Schäden, die nicht auf einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit des Reisenden beruhen, für leichte Fahrlässigkeit nicht ausgeschlossen ist, verjähren derartige Ansprüche innerhalb eines Jahres beginnend mit der Entstehung des Anspruchs.

 

9.Datenschutz

Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert.

9.1 Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten

Soweit der Kunde Pegabus personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt hat, verwendet Pegabus diese nur zur Beantwortung von Anfragen des Kunden, zur Abwicklung mit dem Kunden geschlossener Verträge und für die technische Administration. Personenbezogene Daten werden von Pegabus an Dritte nur weitergegeben oder sonst übermittelt, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung oder zu Abrechnungszwecken erforderlich ist oder der Kunde zuvor eingewilligt hat. Der Kunde hat das Recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen.

9.2 Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn der Kunde die Einwilligung zur Speicherung widerruft, wenn ihre Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder wenn ihre Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist. Daten für Abrechnungszwecke und buchhalterische Zwecke werden von einem Löschungsverlangen nicht berührt.

9.3 Auskunftsrecht

Auf schriftliche Anfrage informiert Pegabus den Kunden über die zu seiner Person gespeicherten Daten. Die Anfrage ist zu richten an:

Pegabus
M. A. Dökmetas
Stüvestr. 17
31785 Hameln

E-Mail: info@pegabus.de

9.4 Sicherheitshinweis bei E-Mail-Nutzung

Bei der Kommunikation per E-Mail kann die vollständige Datensicherheit von Pegabus nicht gewährleistet werden, so dass Pegabus bei vertraulichen Informationen den Postweg empfiehlt.

 

10.Schlussbestimmungen

10.1 Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

10.2 Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und Pegabus ist, soweit der Kunde Kaufmann ist, der Sitz von Pegabus.

10.3 Sollten einzelne Klauseln dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, berührt das die Wirksamkeit der übrigen Klauseln nicht.